top of page

Highlights der Exkursion durch die Auen

Nachdem das Wetter schon einmal Spaßverderber war, konnte diesmal die Exkursion pünktlich um 14:00 Uhr starten und außer ein paar Regentröpflein zu beginn, hat auch das Wetter perfekt mitgespielt.


Vogelstimmen beobachten

Am Ende konnten wir die Vogelstimmen von Zilpzalp, Singdrossel und Mönchsgrasmücke schon gut unterscheiden. Das Nest des Seeadler Pärchen wurde leider auch heuer wieder vor Brütende verlassen.


Donaukammmolch vom Aussterben bedroht

Der Donaukammmolch hat hier noch vor 10 Jahren gelebt und ist nun kaum mehr vorzufinden und bereits massiv vom Aussterben bedroht. Auch weitere Amphibienarten sind von Jahr zu Jahr weniger vorzufinden. Die mehr als 4.500 Amphibien, welche im Rahmen des Krötenzirkus 2023 gesichert über die B33 gebracht wurden, sollten eigentlich dazu führen, dass hier weitere begleitende Schutzmaßnahmen durch den Straßenbau ausgelöst werden.



wissenswertes zum LIFE Natura Wachau Projekt

Begleitet von steilen Felswänden darf hier die Donau noch Nebenarme und Schotterbänke bilden bzw. wurden diese hier wieder angelegt. Viele Pflanzen und Tiere finden hier einen Rückzugsort zum Überleben oder zur Fortpflanzung.









Donauauen sind Natura 2000 Schutzgebiet

Heute ist das Gebiet zwischen Aggsbach und Schönbühel als Schutzgebiet Natura 2000 ausgewiesen. Aus diesem Status resultieren aber in NÖ keine Beschränkungen zur forstwirtschaftlichen Nutzung der Flächen.

Nur die durch den Donaudurchfluss geschaffene Insel geniest Naturschutz und wird vor Eingriffen bewahrt.




Fischbestand ist von Ausflugsschiffen gefährdet

Für den Fischbestand stellt die Passagierschifffahrt eine große Gefahr dar, weil Laich und Kleinfische vom Wellenschlag der Schiffe zerstört werden.

Die geschaffenen Ruhezonen und Flachwasserbereiche sollen dem Entgegenwirken, sind aber nicht für alle Fischarten geeignet.



Naturschutz in Konkurrenz mit touristischer Nutzung

Vielfach stehen schutzwürdige Flächen in

Konkurrenz mit der touristischen Nutzung









Teichmuscheln begutachten an der Zanderlacke

Hannes Seehofer ist Biologe, Naturschutzexperte für die Wachau und Nebenerwerbsbiowinzer und teilte mit uns etwas von seinem vielfältigen Wissen.







Spannende Einblicke

Wir halten Ausschau nach Wasserlebewesen an einem Amphibientümpel

Wir durchstreifen die Au in blühendem Bärlauch

Die Wanderung wurde begleitet von Hinweisen zu Baumarten und Pflanzen die den Weg gesäumt haben und einer Diskussion zu den Neophyten und damit verbundenen Gefahren. Dazwischen gabs noch Kuchen und Tee als Pausenstärkung.

Wir hoffen, dass für alle etwas interessantes dabei war und freuen uns auf ein Wiedersehen bei einer unserer nächsten Veranstaltungen


Für den Verein

Obmann: Erich Lagler, Kassier: Dr Klaus Neundlinger, Schrifführerin: Mag. Martina Kuchler

 

Die Exkursion hat am 6.Mai 2023 stattgefunden und wurde vom Verein Bürger*nnenKRAFTwerk Schönbühel-Aggsbach veranstaltet.

 

Veranstaltungshinweise:





67 Ansichten1 Kommentar

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

1 comentario


Miembro desconocido
08 may 2023

Hallo Martina, Erich, etc. Ich kenne den Hannes und wäre gerne mitgekommen, aber ich war terminlich verhindert. Vielleicht klappt´s beim nächsten Mal. LG Artis

Me gusta
bottom of page