top of page

Krötenzirkus 2024 sucht Betreuung

Da es nun wieder wärmer wird, wandern bereits wieder die ersten Amphibien zu ihren Laichgewässern. Für die NÖ Straßenmeisterei und Zaunbetreuerinnen und Zaunbetreuer ist dies der Startschuss für den jährlichen Einsatz zur Erhaltung von bedrohten #Amphibien.

Gemeinsam geht's einfach leichter :-)

   Seit vielen Jahren wird an der B33 zwischen Aggsbach und Schönbühel ein temporärerer Schutzzaun errichtet. Damit soll für die Amphibien ein gefahrloses überqueren der Bundesstraße im Bereich der Laichgewässer mit Hilfe von Zaunbetreuer*innen unterstützt werden.

So funktioniert der Krötenzirkus:

Der Verein Bürger*innenKRAFTwerk Schönbühel-Aggsbach organisiert in Zusammenarbeit mit der NÖ Straßenverwaltung und dem Naturschutzbund NÖ die Betreuung des Krötenzauns an der B33.

Krötenzirkus

Freiwillige tragen die am Fangzaun oder im Kübel wartenden Tiere sicher über die Straße und  entlassen diese wieder beim Laichgewässer in die Freiheit. Die Kontrollgänge finden in der Regel morgens nach Tagesanbruch und abends bei Einbruch der Dämmerung statt. Kübel, in denen sich die Amphibien am Straßenrand fangen, sind zu kontrollieren, die Zahl der wandernden Amphibien wird dokumentiert und die Funktionstüchtigkeit des Schutzzaunes kontrolliert.

Ca. 20 Freiwillige teilen sich die erforderlichen Kontrollgänge. Sie legen in dieser Zeit zur Betreuung der ca. 40 Kübel am 1,2km langen Krötenzaunmehr mehr als 130km zurück. Manchmal bleibt der Krötenzirkus gähnend leer, aber es gibt Tage wo mehr als 500 Kröten im Zirkus auftreten. 2023 wurden so  in der kritischen Zeit des Paaren und Laichen mehr als 4000 Amphibien, zumeist Erdkröten, sicher über die Straße gebracht.

Amphibien wandern, sobald es ausreichend feucht und warm ist, vor allem Abends und in der Nacht und bei feuchter Witterung zu ihren Laichgewässern, wo sie sich paaren und ihren Laich ablegen. Bis voraussichtlich Mitte April ist eine Betreuung zu gewährleisten. Nach deutlicher Abnahme bzw. Erlöschen der Wanderaktivität wird die Anlage wieder durch die NÖ Straßenverwaltung abgebaut und der Krötenzirkus endet.


Melde dein Interesse
Es werden noch helfende Hände gesucht!

Vereinbare einen Termin für eine erste Einweisung ins Team der Zaunbetreuer*innen mit Martina per Tel 0664 5339588

Bei der Einweisung bekommst du eine Zaunbetreuer*innen-Ausstattung. Diese besteht aus Warnweste und Handschuhen. Danach teilst du uns im Onlineformular mit, an welchen Tagen du Kontrollgänge übernehmen kannst.

 

Du selbst kannst diesmal nicht, dann leite diese Nachricht an Interessierte weiter.

 

Für Rückfragen wende dich bitte per Mail an kroetenzirkus@schb-aggs.at oder


Bildimpressionen vom Krötenzirkus



174 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page