top of page

Amphibienschutz-Bericht vom Krötenzirkus 2022

2022 war der Krötenzirkus bestens besucht. Gesamt wurden mehr als 4000 Amphibien von großartigen 20 Helferinnen und Helfern im Krötentaxi transportiert - um 1000 mehr als 2021!

Bereits am 28.Februar war die Manege durch die NÖ Straßenverwaltung fertig eingerichtet und ab da wurden die ca. 1,2Km Zaun mit 45 Kübeln zumindest täglich kontrolliert, damit hier keine Kröte sitzen bleibt. Bis zum 16.März hat es dann noch gedauert bis erste Gäste in der Manege begrüßt werden konnten.

Ein Kaltwettereinbruch verursachte Anfangs viele leere Kilometer und Sorge um die Kröten.

Ab 24.März wurde das rascheln im Laub stärker und dann war es wieder so weit, dass Kröte um Kröte im Taxi zum Wasser verfrachtet wurde.

Ab Palmsonntag hat dann auch wieder die Rückwanderung gestartet und den Helfern zusätzlichen Einsatz abverlangt da der Schutzzaun für Rückwanderer noch nicht verfügbar war. Fast 1000 Tiere wurden so, meist erst nach Anbruch der Dunkelheit, bis spät in die Nacht und mehrfach auch bei Regen von der Straße aufgelesen und im sicheren Straßengraben wieder abgesetzt - unser Beitrag für den Amphibienschutz.

Dem Naturschutzbund und der NÖ-Straßenverwaltung danken wir wieder für die Unterstützung und ein großes Dankeschön an Alle die schon mit einem kleine Beitrag mitgeholfen haben, dass dieser Zirkus bestehen bleibt.

Ein Wanderpokal zur Anerkennung

2022 wurde erstmals ein Wanderpokal zur Anerkennung für besonders großartige Leistungen für den Krötenzirkus geschaffen. Dieser Pokal wird nun für ein Jahr dort eine Heimat finden, wo sich jemand ganz besonders um den Krötenzirkus bemüht hat.

Die Wahl war angesichts des großartigen Engagements von Klaus, Christian und Uta wirklich schwierig und wurde salomonisch gelöst, indem Klaus und Christina den Pokal übernehmen und Uta sich gleich mal ans Lesen des Anerkennungspreises (Verküss dich nicht - eine Geschichte die auch von Fröschen handelt!) heranmacht und die Preise sich dann vielleicht unterjährig tauschen.



Bild Impressionen vom Krötenzirkus 2022

Statistik 2022

Der Krötenzirkus wurde 2022 an 100 Tagen betreut, ist jedoch an 45 Tagen unbesucht geblieben - die Gründe waren: zu kalt, zu trocken, zu windig und über andere rätseln wir noch!

Zur Betreuung der 45 Kübel am 1,2km langen Krötenzaun mussten von den Betreuerinnen in dieser Zeit mindestens 200km zurückgelegt werden und mehr als 4000 Tiere wurden dabei sicher über die Straße gebracht (demnach hätte also alle 50m ein Frosch gewartet!).

Unsere Gäste waren fast alles Erdkröten, 16 Frösche und einige Salamander waren auch dabei. Gezählt wurden 3153 Hin- und 985 Rückwanderer und leider auch 157 Tote.

Am 16.März war der erste und am 1.Mai der letzte Gast zu transportieren und ziemlich genau dazwischen, am 7.April, war der Andrang mit 520 am größten.

Bei der Hin-Wanderung mussten sich im Schnitt 6 Männchen um eines der 435 Weibchen bemühen (oder wars umgekehrt mit dem Mühen?)


2022 mitgeholfen haben: Birgit, Brigitte, Christina, Dena, Edith, Elisabeth, Erich, Erich, Ilona, Ingrid, Karl, Margit, Klaus, Lisa, Mara, Martina, Monika, Reinhard, Silvia, Stefan, Trixi, Uta.


Im Durchschnitt war jeder von Ihnen 8 mal unterwegs, Manche allerdings auch viel öfter: Uta (!)36x, Christina 24x; Klaus und Erich je 20x,……..()


Diese Statistik lässt vieles weitere Zutun unerwähnt und alle Angaben erfolgen ohne Gewähr!


Manegen-Bericht 22


Bericht zum Krötenzirkus 2022 an der B33

In dieser Zusammenfassung werden auch noch erschwerende Begleiterscheinungen und mögliche Verbesserungen im Bereich der B33 angeführt.


Hier erfährst du mehr, wie auch du den Krötenzirkus unterstützen kannst:

29 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page